Migration und Führung im Betrieb – Nachgedanken zum Treffen mit dem VSU

Gestern war ich mit meiner Chefin Jasmin Maurer beim jährlichen parlamentarischen Abend mit dem Verband saarländischer Unternehmer (VSU).

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingswelle und dem Konzept der Saarpiraten mit „1,3 Millionen Saarländer bis 2030“ aus der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Abwärtsspirale im Saarland auszubrechen haben wir ein paar interessante Gespräche führen können.

Meine Nachgedanken zu dem Treffen habe ich in einem „Gastbeitrag“ auf der Seite der Fraktion veröffentlicht. Wie immer liegt mein Fokus auf der Frage „Wie gehen wir damit um?“ und damit auf der Führungskultur einer Organisation.

Aber lest erstmal selber:

Mein Gastbeitrag zur Integration von Immigranten am Arbeitsmarkt